Log inRegister
English

Elektronische Reproduktionen (E-Books, Digitalisate)

Grundsätzliches

Auf dieser Seite wird die Erfassungspraxis von monografischen, elektronischen Reproduktionen im Fernzugriff unter Anwendung von Option 2 (Beschreibung auf Basis des Originals) gemäß D-A-CH AWR für RDA 1.11 beschrieben (siehe auch Verbundfestlegung für den OBV für Reproduktionen in anderer physischer Form).

Die Anwendung von Option 2 bedeutet, dass ein eigener Datensatz für die Online-Ressource erstellt wird, in dem die Beschreibung der Ressource auf Basis des Originals erfolgt.

Das betrifft sowohl die Katalogisierung von E-Books als auch die Katalogisierung von Digitalisaten.

Digitalisate

Für monografische Digitalisate gilt, dass grundsätzlich eine eigene Aufnahme erstellt wird.
Für die Katalogisierung derartiger Aufnahmen gelten dieselben Richtlinien wie für E-Books als Reproduktionen, die im Folgenden auf dieser Seite beschrieben werden.

Zusätzlich ist für Digitalisate unter bestimmten Voraussetzungen die Anwendung einer weiteren Option nach D-A-CH AWR für RDA 1.11 möglich, bei der auf eine eigene Aufnahme verzichtet werden kann.
Details dazu siehe Digitalisate: Angereicherte Aufnahmen.

E-Books als Reproduktionen

Generell werden E-Books, wenn inhaltsgleiche Druck-Ausgaben existieren, wie parallele Manifestationen derselben katalogisiert.
Es gibt aber Fälle, in denen E-Books als Reproduktionen in anderer physischer Form behandelt werden müssen, was Unterschiede in der Katalogisierung nach sich zieht.

Wann ist ein E-Book (k)eine Reproduktion?

Bei E-Books, zu denen es eine inhaltsgleiche Printausgabe gibt, wird zunächst geprüft, ob aus dem E-Book klar hervorgeht, dass es sich um eine Reproduktion der Printausgabe handelt (z. B. durch eine entsprechende Ausgabebezeichnung, ein eigenes Titelblatt für die Reproduktion oder erkennbare Hinweise, dass ein Scan einer gedruckten Vorlage vorliegt). Ist dies der Fall, so wird das E-Book als Reproduktion behandelt. Ist dies nicht der Fall, so gilt als Entscheidungskriterium das im E-Book selbst (z. B. in der PDF-Datei) angegebene Erscheinungsdatum. Liegt dieses vor 2005 [Anmerkung: also Erscheinungsdatum bis inklusive 2004], so wird angenommen, dass es sich um eine Reproduktion handelt. Bei einem Datum ab 2005 wird angenommen, dass es sich bei der Print- und Online-Manifestation um parallele Ausgaben handelt.“ (vgl. D-A-CH AWR für RDA 1.11)

Wenn es sich bei einem E-Book um eine Reproduktion handelt …

… muss eine eigene Aufnahme erstellt werden, wie bei E-Books, die als Parallelausgaben katalogisiert werden.
Die Beschreibung erfolgt dabei auf Basis des Originals (= Option 2 nach D-A-CH AWR für RDA 1.11).
Anders als bei E-Books, die Parallelausgaben sind …:
  • MUSS eine Beziehung zum Original (MARC 776) erfasst werden
  • muss eine Anmerkung zur Reproduktion (MARC 533) erfasst werden.

Umsetzung: Beschreibung auf Basis des Originals (Option 2)

Angaben zum Original:
In den Hauptfeldern der bibliografischen Beschreibung werden die Angaben für das Original angegeben (bevorzugte Informationsquelle ist die Informationsquelle des Originals).
Dies gilt insbesondere für die Angaben zum Erscheinungsvermerk (Ort und Verlagsangaben sowie Erscheinungsdatum (MARC 264 $$a $$b $$c)) sowie die Umfangsangaben (MARC 300 $$a).
In MARC 044 wird folgerichtig der Ländercode des Originals angegeben.
Auch das Erscheinungsdatum in codierter Form ( MARC 008 Position 07-10 und 11-14) enthält die Angaben des Originals. In MARC 008 Position 06 darf NICHT der Code „r“ (= Date of reproduction) verwendet werden.
Hat die Reproduktion einen eigenen Titel, soll er als abweichender Titel erfasst werden.
Ist das Original in einer monografischen Reihe erschienen, so kann eine Beziehung zu dieser monografischen Reihe erfasst werden (MARC 490). Achtung: Dabei darf keine hierarchische Verlinkung in 830 #0 hergestellt werden!

Angaben zur elektronischen Reproduktion:
Datenträger- und Medientyp werden gemäß der elektronischen Reproduktion vergeben, ebenso Identifikatoren und Nummern (ISBN, DOI, URN etc.).
D.h. die IMD-Angaben in MARC 336, 337 und 338 werden entsprechend der elektronischen Reproduktion angegeben:

Beispiel:
336 $$b txt
337 $$b c
338 $$b cr
Die ISBN ist ein Identifikator. In MARC 020 wird nur die ISBN der Reproduktion eingetragen, die ISBN des Originals kommt in 776 08 $$z.
Die Eigenschaften der digitalen Datei können in MARC 347 erfasst werden.
Das Produktsigel muss entsprechend den üblichen Vorgaben angegeben werden (siehe 912 Produktsigel).

Es muss eine Anmerkung zur Reproduktion in Form einer strukturierten Beschreibung in MARC 533 (siehe 533 Anmerkung zur Reproduktion) erfasst werden, die folgende Angaben zur Reproduktion berücksichtigt (vgl. D-A-CH AWR für RDA 1.11):
$$a Art der Reproduktion Die Anmerkung wird eingeleitet durch den zutreffenden spezifischen Datenträgertyp, beim Datenträgertyp „Online-Ressource“ wird der Begriff „Online-Ausgabe“ angegeben.
$$b Ort der Reproduktion Anmerkung zur Praxis:
Der Ort der Reproduktion sollte nach Möglichkeit ermittelt werden. Wenn die „Agency responsible for reproduction“ ermittelt wurde, dann den Sitz dieser Institution ermitteln.
Nach D-A-CH AWR für RDA 2.2.2.1 gelten bei Computermedien eingebettete Metadaten auf direkt zur Ressource führenden Webseiten (Frontdoor-Seiten, Landingpages) als der Teil der Ressource. Ermittelt man den Ort also z.B. von einer anderen Seite innerhalb der Verlags-Website, sollte man ihn eckig geklammert erfassen.
Wenn eine Ermittlung nicht möglich ist, dann den Ort nicht angeben. (Laut D-A-CH AWR für RDA 1.11 wird ggf. [Ort nicht ermittelbar] erfasst.)
$$c Verlag der Reproduktion
(Agency responsible for reproduction)
Anmerkung zur Praxis:
In der Regel ist davon auszugehen, dass der Originalverlag eine Reproduktion herstellt. Aggregatoren erstellen Reproduktionen in den allermeisten Fällen nicht selbst!
Im Zweifelsfall kann man den Verlag (aus 264) als Reproduktionsinstitution angeben.
Ggf. kann man hier auch einen Verlag, der das E-Book vertreibt, angeben.
Wenn eine Ermittlung nicht möglich ist, dann die „Agency responsible for reproduction“ nicht angeben. (Laut D-A-CH AWR für RDA 1.11 wird ggf. [Verlag nicht ermittelbar] erfasst.)
$$d Datum der Reproduktion Anmerkung zur Praxis:
Reproduktionsjahr nach Möglichkeit ermitteln (laut D-A-CH AWR für RDA 1.11 ggf. schätzen). Wenn es nicht ermittelbar ist nicht angeben.
$$e Umfang der Reproduktion z. B.: 1 Online-Ressource (xxvi, 497 Seiten)
$$f Gesamttitel der Reproduktion  
$$n Anmerkungen zur Reproduktion Anmerkung zur Praxis:
Hier kann man Angaben wie z. B. Ausgabevermerk, Druckangabe und dergleichen, die sich nur auf die Reproduktion beziehen, erfassen.
$$7 Codierte Datenelemente der Reproduktion Anmerkung zur Praxis:
In $$7 kann das Datum der Reproduktion in maschinenlesbarer Form erfasst werden. Dabei sollten Pos. 0 bis 4 belegt werden, in formaler Hinsicht erfolgt die Erfassung analog wie in MARC 008 Pos. 6 bis 10. Auf Pos. 0 steht also zum Beispiel der Code s (= single known date) und auf Pos. 1 bis 4 das Jahr in der Form JJJJ.

Beispiel:
533 $$a Online-Ausgabe $$b [Berlin] $$c De Gruyter $$d Mai 2011 $$e 1 Online-Ressource (VIII, 174 Seiten) $$n Reprint 2010 $$7 s2011
Außerdem muss eine Beziehung zum Original angelegt werden (vgl. D-A-CH AWR für RDA 27.1). Die Erfassung erfolgt in MARC 776 Andere physische Form.

Beispiel:
MARC Indikator Position bzw. Subfeld Inhalt Kommentar
LDR 02110nam#a22005651c#4500  
007 cr#|||||||||||| Angaben zur Reproduktion, der Datensatz muss also wie für E-Books üblich mit "cr" (Pos. 00-01) codiert werden.
008 120724s2002####||||||||o|||||10|#||eng#c Angaben zum Original bzw. zur Reproduktion: Das Erscheinungsjahr (Pos. 07-10) wird vom Original entnommen, die Pos. 23 wird entsprechend der Reproduktion also wie bei E-Book-Datensätzen üblich mit "o" (= Online) codiert.
009 AC15422090  
020 $$a 9781444397499 $$q eBook Angaben zur Reproduktion
024 7# $$a10.1002/9781444397499$$2 doi Angaben zur Reproduktion
035 $$a (AT-OBV)AC15422090  
040 $$a AT-UBW $$b ger $$d AT-UBW $$e rda  
041 $$a eng Angaben zum Original
044 $$c XD-US Angaben zum Original
245 00 $$a Spaces of neoliberalism $$b urban restructuring in North America and Western Europe $$c edited by Neil Brenner and Nik Theodore Angaben zum Original
264 #1 $$a Malden, MA $$b Blackwell Publishing $$c 2002 Angaben zum Original, daher wird nur der Verlag der Printausgabe erfasst. Auf die Vertriebsangabe des E-Books (in 264 #2) wird bewusst verzichtet.
300 $$a xi, 294 Seiten $$b Illustrationen Angaben zum Original, daher wird hier in $$a auch bewusst nicht mit "1 Online-Ressource" eingeleitet.
336 $$b txt Angaben zum Original
337 $$b c Angaben zur Reproduktion
338 $$b cr Angaben zur Reproduktion
347 $$a Textdatei $$b PDF Angaben zur Reproduktion
533 $$a Online-Ausgabe $$b [Hoboken] $$c John Wiley & Sons, Inc. $$d 22 May 2012 $$e 1 Online-Ressource (xi, 294 Seiten) $$7 s2012 Angaben zur Reproduktion in Form einer strukturierten Beschreibung
700 1# $$a Brenner, Neil $$d 1969- $$0 (DE-588)171869672$$4 edt Angaben zum Original
700 1# $$a Theodore, Nikolas $$d 1964- $$0 (DE-588)17183805X $$4 edt Angaben zum Original
776 08 $$i Elektronische Reproduktion von $$z 9781405101059 Angaben zum Original: In MARC 776, wo die obligatorische Beziehung zum Original mit der Beziehungskennzeichnung "Elektronische Reproduktion von" erfasst wird, kann wie bei E-Books üblich die Print-ISBN (= ISBN des Originals) eingetragen werden (siehe auch 776 Andere physische Form).
856 40 $$u https://doi.org/10.1002/9781444397499 $$x Resolving-System $$3 Volltext Angaben zur Reproduktion
912 $$a ZDB-35-WIC Angaben zur Reproduktion: Auch in Titeldatensätzen für E-Books, die als Reproduktion aufgenommen werden, muss den üblichen Regeln entsprechend ein Produktsigel angegeben werden (siehe 912 Produktsigel).
OBVSG HomepageCopyright &© by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding OBV Wiki? Send feedback
This page was cached on 02 Dec 2022 - 16:07.
This website is using cookies. More info. That's Fine