Log inRegister
English

VR: LDR, Position 19

Verbundrichtlinie für den OBV

Diese Verbundrichtlinie wurde von der ZRFE des OBV am 26.03.2019 beschlossen.
Letzte Aktualisierung: 2019-05-08

Zusammenfassung

Diese Verbundrichtlinie legt die Befüllung der Position 19 in der MARC-Kategorie LDR (Leader) fest. Weitere Informationen finden Sie unter LDR.

Problematik:

Laut RDA 2.13 ist die Erscheinungsweise (Einzelne Einheit, Fortlaufende Ressource, Integrierende Ressource, Mehrteilige Monografie) ein Zusatzelement für den deutschsprachigen Raum, muss also im Datensatz verankert sein.
Generell wird dafür die Position 7 (= Bibliografischer Level) im Leader herangezogen. Nur bei der Darstellung von MTMs und den dazugehörigen TUTs und TATs reicht die Position 7 dafür nicht aus und man muss zusätzlich die passenden Codierungen in Pos. 19 (= Datensatzlevel für mehrteilige Ressourcen) angeben (vgl. RDA 2.13 "Mode of Issuance" im "RDA to MARC Bibliographic Mapping" im RDA-Toolkit).

Verbundfestlegung für den OBV

Folgende Belegung für die Position 19 in der MARC-Kategorie LDR ist vorgesehen:

Was liegt vor Erscheinungsweise Inhalt LDR Pos. 07 Inhalt LDR Pos. 19 Inhalt 970 8# $h
Monografie Einzelne Einheit m #  
TUT einer monografischen Reihe = Monografie Einzelne Einheit m # bzw. b*  
Monografische Reihe Fortlaufende Ressource s #  
Zeitschrift Fortlaufende Ressource s #  
Integrierende Ressource Integrierende Ressource i #  
MTM umfassend beschrieben Mehrteilige Monografie m # a (MTM - umfassend beschrieben)
MTM Mehrteilige Monografie m a  
TAT einer MTM Mehrteilige Monografie m c  
TAT analytisch beschrieben Mehrteilige Monografie m # c (TAT - analytisch beschrieben)
TUT einer MTM Mehrteilige Monografie m b  

*Anmerkung:
Für TUTs einer MTM trifft die Erscheinungsweise "Mehrteilige Monografie" zu. Im Unterschied dazu trifft für TUTs einer Reihe die Erscheinungsweise „Einzelne Einheit“ zu, deshalb sollten letztere laut RDA-MARC-Mapping auf LDR Pos. 19 (= Datensatzlevel für mehrteilige Ressourcen) eigentlich mit # (= nicht anwendbar) codiert werden.
Laut ZR-Beschluss sollen TUTs einer Reihe bei der manuellen Datenerfassung auf Pos. 19 aber mit b codiert werden, wenn eine VERLINKUNG zur Reihe vorliegt. Bei verlinkten TUTs einer Reihe und TUTs einer MTM werden dieselben Datenfelder belegt (490, 830) und es besteht „optisch“ kein Unterschied.
TUTs einer Reihe und TUTs einer MTM, die NICHT VERLINKT werden, werden mit # codiert.

Mehrteilige Monografien: Wann braucht man eine Zusatzcodierung in Kategorie 970 8# $$h?

Werden Mehrteilige Monografien hierarchisch beschrieben, handelt es sich bei den miteinander verlinkten Datensätzen um ein „Set“. Laut MARC-Documentation muss im LEADER Pos. 19 entsprechend codiert werden, um die Abhängigkeiten zwischen den Datensätzen in einem Set darzustellen.
Der Code a (= Set) besagt: an diesem Datensatz gibt es abhängige, separat katalogisierte Datensätze.
Die Codes c (= Teil mit abhängigem Titel) und b (= Teil mit unabhängigem Titel) besagen: diese Datensätze sind abhängige, separat katalogisierte Datensätze des Sets.

Sonderregelung für nicht hierarchisch beschriebene MTMs: Zusatzcodierung in Kategorie 970 8# $$h

Gilt für manuell katalogisierte E-Books, Schulbücher und Musikalien.
1) Umfassend beschriebene MTMs:

Für umfassend beschriebene MTMs wurde vereinbart, dass LDR Pos. 19 mit # codiert wird. Zusätzlich muss eine 970 8# $$h mit dem Inhalt " a (MTM - umfassend beschrieben) " hinzugefügt werden. Grund: In Primo wird die Pos. 19 im LDR technisch verwertet und ein Downlink zu den Einzelbänden gebildet, wenn sie mit a codiert ist. Dieser würde bei der umfassenden Beschreibung mangels verlinkter, abhängiger Datensätze ins Leere führen. Um das Zusatzelement „Erscheinungsweise“ in diesen Fällen trotzdem im Datensatz in codierter Form darzustellen, wird die Kategorie 970 8# $$h verwendet. Diese Kategorie kann z.B. für die Icons-Bildung in Primo herangezogen werden, wenn gewünscht.

Beispiel für Umsetzung in MARC

MARC Ind. Inhalt
LDR 01414nam#a2200421#c#4500
970 8# $$h a (MTM - umfassend beschrieben)

2) Analytisch beschriebene TATs:

Für analytisch beschriebene TATs von MTMs wurde vereinbart, dass LDR Pos. 19 mit # codiert wird. Zusätzlich muss eine 970 8# $$h mit dem Inhalt " c (TAT - analytisch beschrieben) " hinzugefügt werden.
Obwohl der Code c im LDR Pos. 19 nicht technisch verwertet wird, ist hier, wenn eine Codierung vergeben werden soll, diese in der 970 anzugeben. So wird das Zusatzelement „Erscheinungsweise“ in codierter Form im Datensatz dargestellt. Gleichzeitig steht man damit nicht im Widerspruch zu der „technischen“ Befüllung der Pos. 19 im LDR wie sie in der MARC-Documentation vorgesehen ist.

Beispiel für Umsetzung in MARC

MARC Ind. Inhalt
LDR 01414nam#a2200421#c#4500
970 8# $$h c (TAT - analytisch beschrieben)

Kommentare und Anmerkungen richten Sie bitte an: zentralredaktion@obvsg.at
OBVSG HomepageCopyright &© by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding OBV Wiki? Send feedback
This page was cached on 07 Dec 2022 - 15:39.
This website is using cookies. More info. That's Fine