Log inRegister
English

082 Notation nach der Dewey Decimal Classification (DDC)

In dieser wiederholbaren Kategorie wird die Notation der Dewey Decimal Classifikation (DDC) abgebildet.

Nähere Informationen zur Klassifikation selbst sind hier zu finden.

Hinsichtlich der Erfassung von zwei DDC-Notationen wurde im OBV die Festlegung getroffen, dass diese über die wiederholte Kategorie 082 abgebildet wird, statt sie in die Kategorie 083 einzutragen. Grund dafür ist, dass die Kategorie 083 in Alma nicht durchsuchbar ist.

Feldstruktur und Suchbarkeit

MARC Indikator Subfeld Inhalt (Nicht) Wiederholbar Suchbarkeit in Alma - Suchindex
082 Notation nach der Dewey Decimal Classification W  
082 04 $$a Notation (DDC) W/NW* Dewey Dezimalklassifizierungsnnummer
$$q ISIL der die Notation vergebende Bibliothek (Vergabestelle) NW  
$$2 Ausgabenummer NW  
Folgende Subfelder werden im OBV nicht aktiv erfasst: $b, $6, $8

(*Anmerkung: Entgegen dem MARC-Standard, dem zufolge Subfeld a innerhalb von 082 wiederholbar ist, wird es im OBV als nicht wiederholbar behandelt. Es ist also nicht möglich, in einem einzelnen Feld 082 mehrere Notationen zu erfassen; jede Notation erhält ihr eigenes Feld 082!)

Indikatoren

Der erste Indikator legt die Ausgabe der DDC fest die für die Erschließung herangezogen wurde. Der zweite Indikator bezieht sich auf die vergebende Insitition.

Im OBV ist der festgelegte Standard bei der Erfassung der vollständigen DDC-Notation:
  • 1. Indikator: 0
  • 2. Indikator: 4
Über die Fremddatenübernahme können auch andere Indikatoren vorhanden sein.
1. Indikator 2. Indikator Inhalt Erfassung im OBV
0   Vollständige Ausgabe Standard im OBV
1   Gekürzte Ausgabe Fremddaten
7   Andere Ausgabe, näher beschrieben in $2 Fremddaten
  # Keine Information vorhanden Fremddaten
  0 vergeben durch die Library of Congress Fremddaten
  4 vergeben von anderer Stelle als die Library of Congress Standard im OBV
Der 2.Indikator ist bei einer Prüfung der DDC-Notation auf Richtigkeit von # auf 4 zu ändern und das entsprechende $q mit der ISIL der eigenen Insitution zu ergänzen.

Subfelder

Subfeld a: Notation (DDC)

Dieses Feld enthält die vollständige (syntetisch gebildete) Notation der DDC in der von der Klassifikation vorgegebenen Form. Das bedeutet, dass nach der 3 Stelle immer ein "." vorhanden sein muss.
082 04 $$a 347.4360160263 $$q AKW $$2 23/ger
Werden zwei Notationen vergeben, wird das gesamte Feld 082 wiederholt.

Subfeld q: ISIL der die Notation vergebende Bibliothek (Vergabestelle)

Dieses Feld enthält die ISIL der Institution, die die Notation vergeben hat.
082 04 $$a 347.4360160263 $$q AKW $$2 23/ger

Subfeld 2: Ausgabenummer der DDC

Dieses Feld enthält die Nummer der Ausgabe der DDC, anhand derer de Klassifikation gemacht wurde. Derzeit ist "23/ger" der aktuelle Standard.
082 04 $$a 347.4360160263 $$q AKW $$2 23/ger

Vergabe von Notationen mit dem Digitalen Assistenten (DA3)

Bearbeiter/innen mit Zugriff auf den Digitalen Assistenten (DA-3) können die DDC-Notation direkt aus diesem heraus vergeben. Beim Export nach Alma wird die entsprechenden 082-Felder im bibliografischen Datensatz generiert. Derzeit gibt es allerdings noch das Problem, dass ein entsprechendes $2 mit der ISIL nicht automatisch generiert wird und daher nachträglich im bibliografischen Datensatz ergänzt werden muss.
OBVSG HomepageCopyright &© by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding OBV Wiki? Send feedback
This page was cached on 01 Dec 2022 - 15:26.
This website is using cookies. More info. That's Fine